≡ Menu

3mal Videoproduktion in 360 Grad und Live-Streaming aus dem Snow-Park „The Station“ für RED BULL

Unser Team legte einen sportlichen Start ins neue Jahr hin. Im Auftrag von unserem Partner videostream360 ging es Anfang Januar in die Allgäuer Alpen, um das Grand Opening des Red Bull Snow-Parks „The Station“ mit mehren 360 Grad-Kameras zu filmen und live ins Netz zu streamen. Die speziellen Spiegel-Kamera-Konstruktionen, die von uns zusammen mit videostream360 entwickelt, erprobt und hergestellt wurden, hatten wir an drei verschiedenen Stationen im Wintersportpark installiert. Am Eröffnungstag produzierten sie ohne Pause über 12 Stunden hinweg Full-HD-Videoaufnahmen von ihrer gesamten Umgebung. Ein Gehäuse aus Weltraumglas schützte sie vor Schnee und der Kälte – so liefen sie auch bei Temperaturen von zeitweise -10°C Grad zuverlässig und störungsfrei.

Obwohl unsere Teammitglieder keine Snowboards oder Skier unter den Füßen hatten, kam das körperliche Workout auch bei ihnen nicht zu kurz: Bis zu 400 Meter Glasfaserkabel mussten zwischen den drei Kameras und unserer Streaming-Station am Rand der Piste gezogen werden. Mit der Spitzhacke machten sich unsere Mitarbeiter ans Werk, um dem Eispanzer den Kampf anzusagen und die LWL-Kabel unter der Schneedecke verlegen zu können. Die drei Videosignale, die wir auf diesem Weg in unsere mobile Streaming-Zentrale weiterleiteten, wurden von uns direkt vor Ort encodiert und über unseren Streaming-Server als Live-Streams im Web zugänglich gemacht. Zu sehen gab es die Live-Aufnahmen in 360 Grad auf der Event-Website von Red Bull. Auch im Nachgang hosten wir die Videofiles auf unserem Servern, so dass sie auch heute noch als on demand-Stream abgerufen werden.

Der Videoplayer für die Ausspielung der Panorama-Aufnahmen wurde von den Kollegen von videostream360 programmiert. Per Drag and Drop kann der Zuschauer seinen Blick auf das Geschehen vor der Kamera permanent nach links oder rechts wenden – ganz so, als würde er mitten im Snowboard-Park stehen und sich um seine eigene Achse drehen. Darüber hinaus hat der User die Möglichkeit, mit Klick auf einen Hotspot im Videobild oder in einer Google Map jederzeit zwischen den drei verschiedenen Kamerapositionen und somit zwischen den drei Videostreams hin und her zu wechseln. Abgerundet wird das Webcast durch Logo-Einblendungen des Veranstalters Red Bull sowie der Sponsoren GoPro, Volcom und Nitro – die unaufdringlich, aber für jeden wahrnehmbar im Stream platziert sind und auf diese Weise Aufmerksamkeit der User auf die Lifestyle-Marken lenken. Dabei wird das Webcast nicht nur auf stationären, sondern auch auf mobilen Geräten optimal dargestellt. Über die vstream360-App, die kostenfrei im AppStore erhältlich ist, können die Videos auch auf dem iPhone oder iPad angeschaut werden. Mit Hilfe der App lässt sich der Videoplayer intuitiv per Gestensteuerung bedienen.

Übrigens: Das Grand Opening des Red Bull Snow-Park war nicht das erste Wintersport-Event, das wir in 360 Grad-Videos aufzeichneten. Im Jahr 2013 haben wir bereits das Gletscher Testival von SportScheck aus unterschiedlichsten Perspektiven eingefangen.

Verwendete Dienstleistungen von NC3: