≡ Menu

Crossmediale Web-TV-Produktion „Top of the day“ für MDR SPUTNIK

NC3 war bei der Web-TV-Produktion "Top of the day" für die Bildregie am Tricaster zuständig

» NC3 war bei der Web-TV-Produktion “Top of the day” für die Bildregie am Tricaster zuständig.

Aller guten Dinge sind drei: drei Tage, drei Themen, drei Web-TV-Sendungen. Mit dem Multimedia-Experiment „Top of the day“ durften wir ein innovatives Streaming-Projekt des MDR begleiten. Im Zentrum des Projektes stand eine interaktive Web-TV-Sendung, die der MDR mit unserer technischen Unterstützung in der MDR-Hörfunkzentrale in Halle produzierte. Das Pilot-Projekt erstreckte sich dabei über insgesamt drei Tage. Jeder dieser Tage stand unter einem anderen Motto: Der erste Tag widmete sich der Frage „Wie datest du?“, am zweiten Tag wurde das Thema „Führen oder Folgen – Wie arbeitest du?“ beleuchtet und der letzte Tag stand ganz im Zeichen der Frage „Was ist an deinem Körper Kult?“. In einem eigens eingerichteten Studio interviewte die MDR Sputnik-Moderatorin Sissy Metzschke verschiedene Gäste zum Thema der jeweiligen Sendung. Vorproduzierte Einspieler rundeten das Programm ab. Alle Sendungen wurden live ins WWW übertragen und können heute noch als on demand-Videos aufgerufen werden.

Worin genau bestand aber nun unser Beitrag zur Sendung? Wir steuerten unseren hochmodernen Tricaster bei, der als technische „Kommando-Zentrale“ diente und bereits bei zahlreichen Webtalk-Produktionen für den MDR zum Einsatz kam. Die Handhabung des Tricasters ist dabei so komplex wie das Gerät selbst. Aus diesem Grund war an jedem Projekt-Tag einer unserer erfahrenen Mitarbeiter mit vor Ort, um den Tricaster zu bedienen und die technischen Prozesse im Hintergrund zu koordinieren und zu überwachen. Am Tricaster selbst lief sämtlicher Input der „Top of the day“-Sendung zusammen: Signale von zwei HD-Kameras, vom Tablet PC der Moderatorin sowie von einem weiteren Rechner, über den Live-Videoschalten zu Experten außerhalb des Studios durchgeführt wurden. Hinzu kamen Einspieler, Bauchbinden, Opener und Closer, die uns vor Sendungsbeginn zur Verfügung gestellt wurden. Über den Tricaster steuerte unser Mitarbeiter schließlich, welche Inhalte zu welchem Zeitpunkt öffentlich im Live-Stream zu sehen sein sollten. Somit kam uns die Aufgabe der zentralen Bildregie zu.

Ausgestrahlt wurden die 20-minütigen Web-TV-Sendungen auf einer eigenen Projekt-Webseite , auf der Internetseite von MDR Sputnik sowie auf dem YouTube-Kanal von MDR Sputnik. Der MDR spielte die Themen der Sendung aber auch auf anderen Kanälen: Im Hörfunk und auf verschiedenen Social-Media-Plattformen des MDR wurde auf „Top of the day“ hingewiesen und die User aufgefordert, ihre Meinung zum jeweiligen Tages-Thema mitzuteilen. Neben der crossmedialen Ansprache stand somit ganz klar auch die Einbeziehung der User im Vordergrund des Projektes.
Unser Fazit: Mit „Top of the day“ hat der MDR ein weiteres Mal demonstriert, wie das Web erfolgreich als neues Broadcasting-Medium erschlossen und sinnvoll mit anderen Online- und Offline-Kanälen vernetzt werden kann.

Verwendete Dienstleistungen und Produkte von NC3:

Hinterlasse einen Kommentar