≡ Menu

HD-Livestreaming der Dresdner Musikfestspiele aus der Semperoper per SAT-Uplink

Dresden | Wir waren wieder in musikalischer Mission on tour. Dieses Mal parkten wir unseren Ü-Wagen vor einem der berühmtesten und wohl auch schönsten Konzerthäuser der Republik: der Semperoper in Dresden. Nach unseren Stationen in der Commerzbank Arena und dem Boxcamp Gallus in Frankfurt sowie dem Gewandhaus in Leipzig war die Semperoper nun schon die vierte Location binnen drei Wochen, die wir für eine klassische Konzertproduktion ansteuerten.

In der Elbmetropole wurden wir zum Abschlusskonzert der Dresdner Musikfestspiele erwartet. Dieses sollten wir als Livestream auf „ARTE Concert“ zugänglich machen. Auf der Website des deutsch-französischen Kultursenders werden regelmäßig Konzerte verschiedener Genres live übertragen. Wir bespielten die Online-Plattform nun mit Werken von Robert Schumann und Ludwig van Beethoven, die in der Semperoper vom Dresdner Festspielorchester vorgetragen wurden.

Das Sendesignal, das aus Aufnahmen von sieben Kameras zusammengeschnitten wurde, holten wir uns aus der Bildregie direkt in unser SNG-Fahrzeug. In dem voll ausgestatteten „Sendemobil“ erfolgte das Live-Encoding der Videodaten. Über die Satellitenschüssel-Schüssel auf dem Fahrzeugdach hatten wir eine breitbandige Internetverbindung hergestellt, mit der wir das encodierte HD-Videosignal an die Streaming-Server von ARTE übermittelten. So machten wir das Abschlusskonzert live im Web verfügbar. Gleichzeitig zeichneten wir das Sendesignal in Full HD-Qualität auf. Den Mitschnitt luden wir ebenfalls auf die ARTE-Server, so dass er im Nachgang als Video-on-demand online veröffentlicht werden konnte.

Nachdem wir in den vergangenen Wochen und Monaten bereits etliche Livestreamings für ARTE Concert realisiert haben, sind die Workflows mittlerweile eingespielt. Bei allen Konzertübertragungen griffen wir auf unsere bewährte Satelliten-Technik zurück. Sie erlaubt uns auch dort einen Livestream anzusetzen, wo keine stabile Internetleitung verfügbar ist. Daher nutzen wir den SAT-Uplink auch als Methode der ersten Wahl für Live-Übertragungen von Festivals wie dem Øya Festival in Oslo und anderen Open-Air-Veranstaltungen wie der Opernaufführung Carmen auf der Freilichtbühne am Berliner Wannsee.

Verwendete Dienstleistung von NC3: