≡ Menu

Kongress-Streaming “Smart Data” aus dem BMWi inkl. Videoschalte ins HH-Institut

„Smart Data“ – Das war das Motto des Kongresses, zu dem wir am 12. November reisten. „Smart Video-Data“- So könnte man unseren Beitrag zu dem Event beschreiben. Im Rahmen des Kongresses demonstrierten wir nämlich, wie Videokommunikation intelligent eingesetzt und vernetzt werden kann. Video-Übertragung in einen Nachbarsaal, Live-Schalte zu einem anderen Standort und Streaming ins World Wide Web – dieses Mal überschritten wir gleich mehrere räumlichen Grenzen.

Was genau geschah: Mit drei Kameras produzierten wir ein Video der Vorträge, die auf dem Kongress gehalten wurden. Direkt am Ort des Geschehens – der Großen Aula des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie – encodierten wir die Videofiles und streamten sie live ins Web. Das Konferenz-Video wurde weiterhin auch in einen Nachbarsaal des Bundesministeriums übertragen. So konnte das Problem gelöst werden, dass es mehr Kongress-Teilnehmer als Sitzplätze in der Großen Aula gab. Doch damit nicht genug. Ein anderer Teil unseres Teams war am Heinrich-Hertz-Institut in Berlin in Bereitschaft. Hier wurden verschiedene Beispielprojekte ausgestellt, die ihre Gründer in kurzen Interviews erklärten. Diese Interviews zeichneten wir ebenfalls auf und übertrugen sie per Live-Videoschalte ins Bundesministerium. Dort wurden die Video-Interviews auf einer großen Leinwand ausgestrahlt und somit zum Teil des Programms.

Im Anschluss an die Veranstaltung stellten wir das Kongress-Video als on demand-Version bereit, die wir auf einem unserem Server hosten. Über ein Menü können hier ganz gezielt einzelne Sprecher und Vorträge angewählt werden.

Verwendete Dienstleistungen von NC3

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.