≡ Menu

Konzert-Streaming für ARTE per Satelliten-Uplink

Musikalische Zeitreise. Im Auftrag des Kultursenders arte ließen wir die Musik der vorletzten Dekade wieder aufleben. Unter dem Motto „Welcome to the 90’s“ standen im Hamburger Mojo-Club Musikgrößen und Kinder der 90er Jahre auf der Bühne, darunter die Mitbegründerin der französischen Soul-Szene Laura Mayne, der deutsche Hip-Hop-Künstler Max Herre und die „Queen of Rave“ Rozalla. Moderiert wurde die Veranstaltung von der französischen Jazz-Sängerin China Moses und dem deutschen Rapper Samy Deluxe. Unsere Mitarbeiter wurden dagegen hinter den Kulissen aktiv …

Das Team von NC3 war dafür zuständig, das Konzert live ins Internet zu übertragen. Unseren Ü-Wagen parkten wir vor dem Mojo-Club in Hamburg. Zunächst machten sich unsere Mitarbeiter mit Kabelrolle und Gaffa-Band ans Werk: Insgesamt mehr als 500 Meter Glaskabel mussten verlegt werden, um das Videosignal aus dem Konzert-Saal in unsere mobile „Streaming-Zentrale“ weiter zu leiten. Dort konnten wir stromtechnisch autark agieren, weil wir unseren eigenen Generator mit dabei hatten. Doch wir waren nicht nur von der Stromversorgung, sondern auch von der Internetanbindung vor Ort unabhängig. Mit Hilfe unserer modernen, bei zahlreichen Großevents erprobten Satellitentechnik konnten wir eine eigene Breitband-Verbindung aufbauen, über die der Uplink der encodierten und komprimierten Videodaten erfolgte. Ausgestrahlt wurde das Konzert auf der Website „Arte Live Web“ , wo der Konzert-Mitschnitt noch für einige Wochen zum on demand-Abruf bereit steht.

Verwendete Dienstleistung von NC3:

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.