≡ Menu

Virtueller Kongress mit Live-Chat für VOLKSWAGEN

Videoproduktion und Live-Stream mit Chat-Thread zum VW-Kongress

Videoproduktion und Live-Stream mit Chat-Thread zum VW-Kongress “Look around”

Der Fahrzeughersteller Volkswagen gab mit unserer Unterstützung Vollgas bei der Nachwuchs-Rekrutierung und -Förderung. In Berlin hielt das Unternehmen einen Kongress ab, bei dem sich alles um die Erwartungen an die Arbeitswelt von morgen drehte. Im Blickpunkt standen die Vertreter der „Generation Z“, die als Digital Natives mit Highspeed-Internet-Flatrates aufwachsen und für die der Umgang mit Facebook, YouTube & Co. so natürlich ist wie das analoge Fernsehen für ihre Eltern. Wie man diese Zielgruppe am besten erreicht? Übers Web natürlich! Deshalb entschied sich VW, den Kongress ins Internet zu verlagern und im digitalen Raum mit aktuellen und potentiellen Azubis und BA-Studenten in Dialog zu treten.

Für die technische Umsetzung des virtuellen Kongresses war NC3 zuständig. Mit drei HD-Kameras filmten wir zwei Impulsreferate und die anschließenden Podiumsdiskussionen, für die VW-Mitarbeiter, aber auch Vertreter von Bildungseinrichtungen, der Arbeitsagentur und der IG-Metall in Berlin zusammenfanden. Das fertig abgemischte Videosignal encodierten wir direkt vor Ort, um es live ins Web zu übertragen. Vor das entsprechende Webcast-Fenster mit dem Video-Player hatten wir eine Passwort-Abfrage geschalten, so dass nur autorisierte Personen Zugang zum Livestream erhielten. Mehrere Schulklassen, aber auch VW-Autohäuser und -Servicecenter loggten sich in die Übertragung ein und konnten somit live an dem Kongress teilhaben. Über unsere Live-Chat-Funktion erhielten sie außerdem Gelegenheit, ihre Fragen an die Experten in Berlin loszuwerden. Mit dem von uns entwickelten Backend-Tool wurden die Fragen verwaltet und an den Moderator auf der Bühne weitergeleitet, der sie dann an die Teilnehmer der Diskussionsrunde stellte. Somit bewies VW, dass sie die Kommunikationsroutinen ihrer künftigen Mitarbeiter verstanden haben: Im Zeitalter des interaktiven „Web 2.0“ wollen User die Inhalte nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv mitgestalten.

Verwendete Dienstleistungen und Produkte von NC3: